Jahresthema

Selbstbestimmung in einer digitalen Welt – wie der souveräne Umgang mit digitalen Technologien gelingt

Digitale Technologien haben in alle Sphären unseres Alltags Einzug gefunden. Hat man die Vorzüge ihrer Nutzung einmal genossen, möchte man nicht mehr auf sie verzichten. Sie lösen für uns alle möglichen Alltagsprobleme wie die schnelle Buchung eines Carsharing Autos, die Bestellung von Kleidung im Internet, die digitale Abgabe einer Steuererklärung, die Erstellung eines ETF-Sparplans und vieles mehr. Sie vertreiben uns aber auch die Langeweile, verführen uns zu ungeplanten Spontankäufen, erleichtern das »Binge Watching« unserer Lieblingsserie oder lenken uns aufmerksamkeitserhaschend von dem ab, was wir eigentlich gerade tun wollten.

Nützlich auf der einen, fremdbestimmend und potenziell süchtig machend auf der anderen Seite – in diesem Spannungsfeld bewegen wir uns mit der Nutzung von digitalen Technologien täglich und jede:r hat für sich einen Umgang damit gefunden. Wir wollen dieses Jahr genauer hinschauen und uns mit unserem Jahresthema der Frage widmen, wie wir verantwortungsvoll, selbstbestimmt und ausgewogen mit digitalen Technologien im Alltag umgehen können. 

Das Netzwerk Technologie & Gesellschaft beschäftigt sich in diesem Jahr unter anderem in seinen “Perspektivwechsel-Formaten” mit einer Vielzahl von Fragen rund um das Thema digitale Selbstbestimmung.