Diskussion mit Sven Jungmann: HealthTech – Souveräne Entscheidungsfindung unter Einsatz von Technologie

11.06.2020 virtuell


Unser Gast: Sven Jungmann

Zu dieser Diskussionsveranstaltung: Der Einsatz moderner Technologien bietet unzählige Chancen und Opportunitäten für Mediziner, Kliniken und Patienten. So können z.B. durch KI-gestützte Bilderkennung Unregelmäßigkeiten wie Tumore schneller erkannt und bekämpft oder Störungen im Herzrhythmus durch den Einsatz von ‘Smart Watches’ früh bemerkt und behandelt werden. Der Einsatz neuer technologischer Lösungsmöglichkeiten geht zugleich aber Hand in Hand mit neuen und grundsätzlichen Diskussionen: Wann entscheidet der behandelnde Arzt? Wann die Maschine? Wo wird der Patient durch automatisierte Entscheidungsfindung in seinen Freiheiten beschnitten und ab wann wird zu viel patientenseitige Emanzipation, induziert durch Zugang zu neuen Informationen und digitalen Selbstdiagnose-Lösungen gar lebensgefährdend?

Über diese und andere Fragen diskutieren wir in einem Perspektivwechsel-Format mit Dr. Sven Jungmann, dem Leiter des Healthcare-Verticals bei FoundersLane.

Zu Sven Jungmann: Sven Jungmann leitet das Healthcare Vertical von FoundersLane, einem Corporate Venture Builder. Er ist zudem im Advisory Board von SPRING, einem Digital Health-Start-up aus München. Zuvor war er Chief Medical Officer der smart Helios GmbH, einer Digital Health-Gesellschaft innerhalb der Fresenius Gruppe. Davor leitete er im selben Unternehmen als Venture Architect das Data Science Team und war in die Entwicklung von patientenzentrierten Digital Health Produkten involviert. Bevor er sich hauptberuflich der Digitalisierung im medizinischen Sektor widmete, arbeitete er drei Jahre lang in Berliner Krankenhäusern als Arzt und beriet unter anderem europäische Start-Ups aus dem Health-Tech-Segment. Neben seinem Medizinstudium hat er auch einen Master in Public Health (LSHTM) und einen Master in Public Policy (University of Oxford).